Tennisabteilung

Game , Set and Match für die TA TV Bissingen

Unser Frieder Goll startete im August und September bei insgesamt fünf nationalen und internationalen Tennis-Ranglistenturnieren. Ein Turniersieg, drei Final- und eine Viertelfinalteilnahme waren das unglaubliche Ergebnis, das den Bissinger Seniorenspieler in der deutschen Rangliste auf Platz 27 katapultierte.

Beim 13. Hopfensee-Cup (H65) verlor Frieder erst im Finale, nachdem er im Viertelfinale die Nummer 3 der deutschen Rangliste bezwingen konnte. Anschließend setzte er beim 16. Internationalen Bodensee Turnier in Uhldingen (H65) noch eine Schippe drauf und konnte als Zweitgesetzter das Teilnehmerfeld dominieren. Mit insgesamt vier ungefährdeten Zweisatzsiegen sicherte er sich den lang ersehnten Titel bei einem seiner „Lieblingsturniere“.

Nach einer kurzen Regenerationspause ging es Ende August nach Hinterzarten zu den ITF Rothaus Open Hochschwarzwald. Dort musste sich Frieder bei den Herren 60 im Viertelfinale nach hartem Kampf dem aktuellen deutschen Meister J. Dufner aus Berlin geschlagen geben.

Deutlich besser lief es anschließend beim 5. Internationalen Seniorenturnier in Bad Herrenalb. Ungesetzt schaffte es dort der Bissinger erneut ins Finale der Herren 65-Konkurrenz, wo er sich allerdings dem Viert-Gesetzten G. Salzbrunn aus Bühl beugen musste.

Auch bei seinem letzten Sandplatzturnier der „Corona-Saison 2020“ entpuppte sich Frieder erneut als Favoritenschreck in der Herren 65. Beim top besetzten 14. Werner-Paul-Turnier in Denkendorf schaffte es Frieder erneut als Ungesetzter bis ins Finale vorzustoßen, das er allerdings verlor.

Nur logisch, dass sich Frieder in der deutschen Senioren-Rangliste der Herren 65 von Rang 63 auf Rang 27 verbessern konnte. In der WTB-Rangliste steht er aktuell auf Platz drei. Ein mehr als verdienter Aufstieg für eine kurze, aber sensationell erfolgreiche Tennissaison.

Herzlichen Glückwunsch, Frieder!


Unsere Sponsoren & Partner
Danke an