Tennisabteilung

Game , Set and Match für die TA TV Bissingen
Erfolgreiche Herren (von li.: Elias Wirth, Jan Köpf, Micha Scheu, Jannik Blankenhorn, Philipp Hummel, Max Pavlic)

Da wäre mehr drin gewesen – so lautete das Fazit der Herren 50 nach der Württembergliga-Partie gegen den TEC Waldau. Mit einer 3:6-Niederlage mussten die Bissinger den Heimweg antreten, hatten sich aber beim Stuttgarter-Renoméeclub mehr als gut verkauft. Jochen Hummel (4) fegte im Eiltempo seinen Gegner mit 6:0 6:0 vom Platz und holte den ersten Bissinger Punkt. Jürgen Blankenhorn (6) spielte nach verlorenem ersten Satz furios auf und sicherte sich mit 2:6 6:1 10:6 den zweiten Punkt. Michael Pfeiffer (2) musste sich dagegen mit 3:6 4:6 einem starken Gegner geschlagen geben. Jörg Schweda (3) fand überhaupt nicht ins Spiel und stand während der 0:6 0:6-Niederlage neben sich. Edel-Joker Hannes Huber (5) musste sich leicht verletzt einem dominanten Gegner glatt in zwei Sätzen beugen. Das Top-Spiel zwischen Markus Wittlinger (1) und Jan-Gregor Nitsche, Sohn der Tennis-Legende Bodo Nitsche entpuppte sich zum absoluten Top-Match.

Intensive, temporeiche und hart umkämpfte Ballwechsel gab es beinahe Non-Stop während der 2,5 Stunden andauernden Partie. So verpasste Markus Wittlinger beim Stand von 4:4 das mögliche Break und musste sich dann unglücklich mit 4:6 geschlagen geben. In Satz zwei schlug der Bissinger konstanter auf und sicherte sich mit seinem druckvollen und variantenreichen Spiel Satz zwei mit 6:3. Im Match-Tiebreak ging es hin und her – am Ende gewann der Waldauer jedoch den Match-Tiebreak glücklich mit 10:7. In den abschließenden Doppeln konnte nur das zweite Doppel Michael Pfeiffer / Jörg Schweda (2) überzeugen und einen Zweisatz-Sieg einfahren. Doppel drei mit Jürgen Blankenhorn / Hannes Huber musste die Übermacht der Gegner neidlos anerkennen. Im ersten Doppel mit Markus Wittlinger / Jochen Hummel ging es eng zu, wobei das sehr gut eingespielte Waldauer Doppel am Ende mit 6:4 6:3 gewann. Mit etwas mehr Glück und in Vollbesetzung wäre vielleicht mehr drin gewesen.

Erwartet schwer wurde die Oberliga-Partie der Herren 60, die beim TC Hechingen zu Gast waren. Alexander Renz (2) und Albrecht Bizer (6) unterlagen in Runde eins jeweils in zwei Sätzen. Spannend machte es Jochen Eitel (4), der sein hart umkämpftes Match mit 6:4 4:6 10:6 gewinnen konnte. Genauso nervenaufreibend war die Partie von Günter Hiller (5), der ebenfalls in den Match-Tiebreak musste, am Ende aber mit 6:4 4:6 7:10 den Kürzeren zog. Walter Gölz (3) musste verletzungsbedingt Anfang des zweiten Satzes aufgeben. Top-Mann Frieder Goll (1) war erneut eine sichere Bank und holte mit einem ungefährdeten 6:2 7:5-Erfolg den Punkt zum 2:4 Zwischenstand nach den Einzeln. In den abschließenden Doppeln konnte lediglich das erste Doppel Goll / Eitel überzeugend aufspielen und gewinnen. Doppel zwei und drei gingen glatt an die Hechinger Gastgeber, die am Ende des Spieltages einen 6:3 Erfolg feiern durften.

Den ersten Saisonsieg durften die Herren beim Heimspiel gegen den TC Wiesensteig feiern. Jannik Blankenhorn (6), Micha Scheu (4) und Philipp Hummel (2) brachten die jungen Bissinger gleich mit 3:0 nach der ersten Runde in Front. Keine Mühe hatte Max Pavlic (5) bei seinem dominanten Zweisatz-Sieg. Elias Wirth (3) legte in seinem Match los wie die Feuerwehr, gewann Satz eins mit 6:4, brach dann aber in Satz zwei ein und verlor diesen mit 0:6. Der abschließende Match-Tiebreak ging dann mit 10:3 an den Gegner. Mondballtennis „par excellence“ bekamen dann die zahlreichen Zuschauer in der Partie von Jan Köpf (1) zu sehen. Der drucklos spielende Gegner hatte zu Anfang der Partie dem aggressiven und sicheren Spiel von Jan Köpf wenig entgegenzusetzen, so dass Jan Satz eins mit 6:4 für sich entscheiden konnte. Im Laufe des zweiten Satzes ließ sich der junge Bissinger durch die andauernden Mondbälle zunehmend verunsichern. Trotz geduldigem Spiel musste er den zweiten Satz mit 4:6 abgeben. Auch im Match-Tiebreak des Marathon-Matches zog Jan mit 7:10 leider den Kürzeren. Mit einem 4:2-Vorsprung gingen die jungen „Wilden“ in die Doppel. Hier ließen das zweite Doppel Köpf/Blankenhorn wie auch das dritte Doppel Hummel/Pavlic nichts anbrennen und siegten klar in Zwei Sätzen. Doppel eins mit Micha Scheu /Elias Wirth boten lange Zeit Paroli, verloren aber am Ende mit 6:7 6:7. So stand am Abend ein mehr als verdienter 6:3-Erfolg für die Bissinger auf dem Ergebnisblatt.

Die Damen ließen sich vom überzeugenden Auftreten der Herren anstecken und siegten parallel zum Herrenspiel mit 4:2 in der Kreisstaffel 2 gegen den TC Faurndau. Dabei war Spannung pur geboten: Greta Bizer (1), Maria Oelkrug (2) und Lena Weissinger (3) mussten allesamt in den Match-Tiebreak. Maria und Lena konnten diesen für sich entscheiden, Greta verlor leider unglücklich. Laura Tremmel (4) verlor glatt in zwei Sätzen. Hoch motiviert ging es in die abschließenden Doppel, die die Bissingerinnen beide souverän für sich entscheiden konnten. Der 4:2-Heimsieg durfte gefeiert werden!

Die Herren 65 boten bei ihrer Begegnung beim TV Hohenstein einen wahren Tenniskrimi. Stand es nach klaren Siegen von Albrecht Staib (3) und Alfred Steinbrennen (4) und Niederlagen von Horst Kreck 81) und Karlheinz Neudert (2) 2:2 nach den Einzeln, gab es in den entscheidenden Doppeln zwei Zitterpartien. Sowohl Doppel eins mit Karlheinz Neudert/ Alfred Steinbrenner als auch Doppel zwei mit Albrecht Staib / Alfred Bachmann unterlagen nach hartem Kampf und fehlendem Fortune im Match-Tiebreak, so dass das Auswärtsspiel mit 2:4 verloren ging.

Federn lassen mussten die Junioren U15 bei der 2:4 Niederlage gegen den TC Göppingen 3. Nach Siegen von Toni Schaufler (1) und Tim Schneider (2) und Niederlagen von Nik Pavlic und Lukas Zöllner (4) ging es in die entscheidenden Doppel. Doppel eins mit Toni Schaufler / Tim Schneider musste bei einer 5:3-Führung verletzungsbedingt aufgeben. Und auch das Doppel Nik Pavlic / Martin Koch zog in zwei Sätzen den Kürzeren.

 

Die nächsten Begegnungen

Mittwoch, 5. Juli
11.00 Uhr           TA TSV Sondelfingen – Herren 65
16.00 Uhr           KIDs-Cup U12 – TV Unterensingen 2

Freitag, 7. Juli
15.00 Uhr           SPG Ebersbach / Hochdorf-Reichenbach/Notzingen – Junioren U15
15.00 Uhr           Juniorinnen U15 – SPG Denkendorf / TC Neuhausen

Samstag, 8. Juli
09.00 Uhr           TC Grötzingen – Junioren U18
14.00 Uhr           TC BW Zuffenhausen – Herren 50
14.00 Uhr           Herren 60 – TC Königsbronn

Sonntag, 9. Juli
10.00 Uhr           TA TB Neuffen – Herren
10.00 Uhr           TC Lichtenwald 2 - Damen

 


Unsere Sponsoren & Partner
Danke an