Tennisabteilung

Game , Set and Match für die TA TV Bissingen

Drei Tage hochklassiges Seniorentennis vor vollbesetzten Zuschauerrängen – das war der 5. Breitenstein-Cup 2022 der Tennisabteilung Bissingen/Teck. Die hochkarätig, mit insgesamt knapp 60 Teilnehmern besetzten Meldelisten begeisterten Turnierdirektor Hannes Huber und das Organisationsteam. So schlugen zahlreiche DTB-Ranglistenspieler und LK-hochklassig eingestufte Spieler aus der Region aber auch aus dem Schwarzwald, Rheinland-Pfalz und sogar aus Nordrhein-Westfalen auf und kämpften in fairen und spannenden Matches um Titel und ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 1.200 Euro.

Bei den Herren 40 sahen die zahlreichen Zuschauer im Halbfinale ein spannendes und hochklassiges Match zwischen dem ungesetzten Favoritenschreck Jörg Höninger (TC Weilheim) und dem an Position drei Gesetzten Dirk Ziegler (SPG Baiersbronn/Klosterreichenbach). Der Weilheimer hatte auf das druckvolle Spiel von Ziegler immer die passende Antwort parat und gewann mit 7:5 7:5. Das zweite Halbfinale zwischen dem an Position vier Gesetzten Andreas Epple (TC Weilheim) und dem Zweitgesetzten Matthias Schnaudigel (STC Schwäbisch Hall), war ebenfalls umkämpft. Epple kam mit dem variantenreichen Spiel seines Gegners gut zurecht und punktete mit seinem aggressiven Spiel. Am Ende sicherte er sich den Finaleinzug durch ein 6:4 6:3. So kam es zu einem Weilheimer Endspiel zwischen Mannschaftskollegen Jörg Höninger und Andreas Epple. Höninger dominierte im ersten Satz nach Belieben und gewann mit 6:0. Im zweiten Satz kam Epple immer besser ins Spiel und sicherte sich Satz zwei mit 6:2. Der abschließende Match-Tiebreak war hart umkämpft und von tollen Ballwechseln geprägt. Höninger sicherte sich mit 10:7 den erneuten Titel beim Breitenstein-Cup.

Ohne Probleme zog der an Position zwei gesetzte Lokalmatador Jörn Kaiser (TA TV Bissingen) durch einen 6:0 6:0 Sieg gegen Markus Thomas (TC Dettenhausen) ins Finale der Herren 50-Konkurrenz ein. Dort traf der Bissinger auf den an Position eins Gesetzten Tim Goebel (TC Esslingen), der sein Halbfinalmatch gegen Roland Vogel (TC Owen) klar mit 6:3 6:1 gewinnen konnte. Im Finale spielte Jörn Kaiser vor voll besetzten Zuschauerrängen toll auf. Mit seinem druckvollen Spiel dominierte er die Finalpartie und sicherte sich mit 6:2 6:3 den Siegertitel.

Tolles Seniorentennis zeigten der Top-Gesetzte Andreas Franz (TK Bietigheim) und Überraschungshalbfinalist Harold Rubrech (STC Schwäbisch Hall) im Halbfinale der Herren 55. In einem knapp dreistündigen intensiv geführten Match konnte Rubrech Satz eins mit 7:6 für sich entscheiden. Satz zwei ging dagegen an Franz. Der abschließende Match-Tiebreak ging mit 10:8 an Rubrech. Weniger Mühe hatte dagegen der an Position drei Gesetzte Arpad Horvath (TC BW Zuffenhausen), der in seinem Halbfinalmatch auf Dirk Hartmann (TA TSG Esslingen) traf und diese Partie mit 6:3 6:3 für sich entscheiden konnte.  Leider konnte Harold Rubrech aufgrund einer Verletzung nicht mehr zum Finale antreten, so dass Arpad Horvath als Sieger der Herren 55-Konkurrenz feststand.

Bei den Herren 60 spielte der an Position vier gesetzte Lokalmatador Frieder Goll gegen den an Position eins Gesetzten Hans-Jürgen Kessel (TC Grün-Weiss Edenkoben). Leider fand der Bissinger nicht zu seinem Spiel und unterlag mit 4:6 1:6. Thomas Schreiner (TA TSV Waldenbuch), an Position zwei gesetzt, spielte stark auf und konnte sein Halbfinale gegen Michael Rohde (TC Aldingen/Remseck) mit 6:4 6:2 gewinnen. Im Finale stand Schreiner jedoch auf verlorenem Posten und musste den Titel Hans-Jürgen Kessel überlassen, der sich souverän mit 6:0 6:2 den Titel holte.

So ging der 5. Breitenstein-Cup mit der Siegerehrung durch Turnierdirektor Hannes Huber und Abteilungsleiterin Claudia Fritz vor toller Publikumskulisse zu Ende. Wieder ein sehr gelungenes Tennisevent mit einem hervorragenden Teilnehmerfeld, spannenden und fairen Spielen und einer herausragenden Turnieratmosphäre, die Dank der vielen Besucher und Helfer möglich war.

Alle Nenngelder des Turniers werden dem Hilfsprojekt Athletes for Ukraine gespendet. So konnten die Turnierveranstalter einen Spendenscheck in Höhe von € 2.250,- ausstellen.

Die Turnierergebnisse und zahlreiche Impressionen finden sich auf der Turnierwebsite www.breitenstein-cup.de.


Unsere Sponsoren & Partner
Danke an