Tennisabteilung

Game , Set and Match für die TA TV Bissingen

Mit einem 9:0-Durchmarsch beendeten die Herren 50 ihre erste Oberligasaison und sicherten sich damit einen tollen zweiten Platz in der Endtabelle. Die Pfullinger Gastgeber, die nur zu fünft antreten konnten, wehrten sich in den Partien von Jörg Schweda (2) und Matthias Köpf (4) tatkräftig, mussten aber am Ende jeweils im Match-Tiebreak die Spiel- und Nervenstärke der Bissinger anerkennen. Ungefährdet sorgten Markus Wittlinger (1), Jochen Hummel (3) und Jürgen Blankenhorn (5) für drei weitere Einzelsiege. In den abschließenden Doppeln machten die Paarungen Wittlinger/Schweda und J. Hummel/J. Blankenhorn kurzen Prozess mit ihren Gegnern zum Endstand von 9:0 für die Bissinger.

Einen versöhnlichen Saisonabschluss gab es auch bei den Herren 60 in ihrem Oberliga-Premierenjahr. Die 4:5 Niederlage gegen den TC Königsbronn reichte zum Klassenerhalt – das Saisonziel war damit erfüllt. Top-Scorer Frieder Goll (1) stellte erneut seine Klasse unter Beweis und gewann sein Einzel klar mit 6:3 6:2. Klaus Liebrich (6) startete fulminant ins Match, gewann Satz eins mit 6:1, ließ dann aber in Satz zwei etwas nach, der mit 6:1 an seinen Gegner ging. Im Match-Tiebreak konnte er aber das Blatt wieder wenden und mit 10:3 gewinnen. Helmut Renz (2) musste Satz eins an den dominant aufspielenden Gegner abgeben, ließ aber in Satz zwei nicht locker und spielte sich mit tollem Tennis bis in den Satz-Tiebreak, den er allerdings abgeben musste. Niederlagen gab es durch Peter Kuch (3), Jochen Eitel (4) und Günter Hiller (5). Erneut zeigten die Bissinger Oldies ihre Doppelstärke und holten mit den Siegen von F. Goll/H. Renz (1) und P. Kuch/W. Gölz (2) weitere zwei Punkte. Die Niederlage von Doppel drei G. Hiller/K. Liebrich besiegelte jedoch den 4:5 Endstand aus Bissinger Sicht.

Die jungen Herren spielten gegen die spielstarken Gäste vom TC Lichtenwald zwar gut mit, waren am Ende jedoch chancenlos und verloren mit 1:8. Die Einzelpartien von Tom Köpf (1), Philipp Hummel (2), an Köpf (3), Micha Scheu (4), Elias Wirth (5) und Robin Reuß (6) gingen jeweils glatt in zwei Sätzen an die Gäste. Den Bissinger Ehrenpunkt holte sich die beiden Youngster T. Köpf/P. Hummel im ersten Doppel, das sie mit einer tollen Leistung klar mit 6:3 6:2 gewinnen konnten. Die Doppel J. Köpf/R. Reuß und M. Scheu/E. Wirth unterlagen in zwei Sätzen. Auf einem guten Mittelfeldplatz stehend geht es für die jungen Wilden nach den Sommerferien in die beiden letzten Partien gegen den TC B.-W. Eislingen und den TC Kirchheim 2.

Nichts zu holen war für die Damen bei 1:8 Niederlage gegen die Spielgemeinschaft Gauingen/Hayingen. Lediglich Lilly Henssler (6) konnte ihre Siegesserie fortsetzten und holte den einzigen Punkt für Bissingen. Katja Freiberger (1) kämpfte über drei Sätze, musste sich letztendlich knapp mit 10:12 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Greta Bizer, Pia Weissinger, Lena Weissinger und Hannah Henssler verloren klar in zwei Sätzen. Nach langer Regenpause ging es in die Doppel, die allesamt in zwei Sätzen an die Gastgeberinnen der SPG gingen. Aktuell stehen die Bissinger auf dem vorletzten Tabellenplatz der Bezirksliga 1, können aber im letzten Rundenspiel im September den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen.

Die Junioren U18 ließen sich auch in ihrer letzten Begegnung gegen den Salacher TC die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und sicherten sich mit einem 4:2 Sieg den verdienten Aufstieg. Jan Köpf (1), Micha Scheu (2) und Felix (3) spielten stark und punkteten. Luka Weissinger (4) mussten sich glatt geschlagen geben. Aus den Doppeln konnte nochmals durch den Sieg der Scheu-Brüder gepunktet werden. Das Doppel J. Köpf/E. Wirth nutzte drei Matchbälle nicht und verlor unglücklich im Match-Tiebreak.

Zwar verloren die Junioren U15 ihr letztes Verbandsspiel gegen die TA TSV Jesingen mit 1:5, konnten aber mit einer 1:3 Bilanz den Abstieg verhindern. Joker Felix Scheu (1) gewann glatt sein Einzel. Tim Schneider (2), Toni Schaufler (3) und Lukas Zöllner (4) mussten dagegen die Überlegenheit der Gegner anerkennen. Auch in den beiden Doppeln war anschließend nichts mehr zu holen. Beide Doppel gingen deutlich an die Gastgeber.

Auch wenn kein Sieg in den vier insgesamt vier Begegnungen erzielt werden konnte, haben unsere Juniorinnen U15 in dieser Saison erste wichtige Erfahrungen gesammelt. In der letzten Partie gegen den TV Mittelstadt mussten Amelie Ecker (1), Marah Jovanovic (2), Marie Güzel (3) und Katharina Herrmann (4) sowie Dilara Keldi im Doppel alle Punkte den Gästen überlassen und verloren am Ende mit 0:6.

Nach den Sommerferien geht es für die Damen und Herren nochmal auf Punktejagd. Die genauen Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.


Unsere Sponsoren & Partner
Danke an