Tennisabteilung

Game , Set and Match für die TA TV Bissingen
von links: Jannik Blankenhorn, Philipp Hummel, Tom Köpf, Robin Reuß, Jan Köpf, Jochen Hummel und Matthias Köpf

Was für ein spannendes Tenniswochenende für die Bissinger Tennisteam: gleich drei Zitterpartien gab es bei den Damen, Herren und Herren 50. Nur eine davon mit einem erfolgreichen Ende. Aber der Reihe nach:

Die Oberliga-Herren 50 traten gegen die SPG TA/TC Heidenheim in einer gänzlich anderen Formation als gewohnt an. Urlaubs- und verletzungsbedingt konnten Jörg Schweda, Heiko Hummel und Matthias Köpf nicht in den Einzeln auflaufen, wurden aber durch Frieder Goll, Hannes Huber und Jürgen Blankenhorn vertreten. Deutliche Zweisatz-Siege konnten Jörn Kaiser (1) und Jochen Hummel (4) verbuchen. Frieder Goll (2) und Hannes Huber (5) unterlagen beide glatt. Markus Wittlinger (3) konnte an Position drei spielend zwar an seine starke Form der Vorwoche anknüpfen, musste sich jedoch dem enorm spielstarken Heidenheimer Gegner mit 4:6 3:6 geschlagen geben. An Position sechs sollte Jürgen Blankenhorn gegen Andreas Stoch, den ehemaligen Kultusminister Baden-Württembergs antreten.

Die Fraktionssitzung dauerte allerdings länger als geplant, so dass die Begegnung ohne Spiel an das Bissinger Team ging. So stand es nach den Einzeln 3:3. Im Doppel stand dann der Landtagsabgeordnete motiviert auf dem Platz, musste sich aber zusammen mit seinem Doppelkollegen dem starken zweiten Doppel M. Wittlinger/M. Köpf mit 7:5 6:4 geschlagen geben. Das erste Doppel F. Goll/H.Huber verlor glatt mit 2:6 1:6. So sollte es das dritte Doppel J. Hummel/J. Blankenhorn richten. Leider konnten beide ihre Doppelstärke nicht wie gewohnt abrufen und nutzen sowohl in Satz eins wie auch in Satz zwei einen Satzball nicht. Nach hartem Kampf mussten sich die beiden mit 6:7 5:7 geschlagen geben. Durch de 4:5 Niederlage stehen die Herren 50 aktuell mit einer 2:2 Bilanz auf Tabellenposition vier und spielen kommenden Samstag im letzten Verbandsspiel gegen den Tabellenletzte TA VfL Pfullingen.

Genauso spannend ging es bei den Damen in Bezirksklasse 1 gegen die Mannschaft von der TA TSV Plattenhardt zu. Die ebenbürtigen Gegnerinnen durfte am Ende des Tages mit einem 5:4 Sieg zurück auf die Fildern fahren. Franziska Berger (1) startete gut in ihr Einzel, musste sich aber gegen Ende ihrer Gegnerin geschlagen geben. Pia Weissinger (2) und Sina Saadé (3) konnten eindeutige Siege einfahren. Maria Oelkruegs (4) Match entschied sich im Match-Tiebreak, bei welchem sie unglücklich mit 8:10 verlor. Lena Weissinger )5) konnte mit der sicher aufspielenden Gegnerin nicht mithalten und verlor klar in zwei Sätzen. Lilly Henssler (6) überzeugte mit einem schnellen und klaren Zweisatzsieg. Somit stand es nach den Einzeln 3:3 und die Doppel waren entscheidend. F. Berger/M. Oelkrug traten im ersten Doppel an. Den ersten Satz gewannen sie deutlich, mussten aber im zweiten Satz die Dominanz an die Gegnerinnen abgeben. Im Match Tiebreak mussten sie sich mit 3:10 geschlagen geben. P. Weissinger/ S. Saadé gewannen ihr Doppel souverän in zwei Sätzen. Das dritte Doppel L. Weissinger/L. Henssler unterlagen glatt in zwei Sätzen zum 4:5 Endstand. Nächsten Sonntag treten die Damen auswärts beim TC Gauingen/Hayingen an.

Der dritte Akt der Zitterpartien fand auf der Anlage des TC Gruibingen statt. Hauptakteure der vermeintlichen Abstiegs-Partie in der Bezirksklasse 2 waren die Bissinger Herren. Jochen Hummel verstärkte das junge Team an Position eins, musste jedoch die Klasse der Gruibinger Nummer eins anerkennen und verlor klar in zwei Sätzen. Youngster Tom Köpf machte mit seinem Gegner an Position zwei kurzen Prozess und gewann mit 6:1 6:0. Jannik Blankenhorn (3) spielte gut, zog aber mit 3:6 4.6 den Kürzeren. Philipp Hummel zeigte erneut seine Klasse und fegte seinen Kontrahenten mit 6:0 6:2 vom Platz. Jan Köpf (5) konnte trotz großer kämpferischer Leistung den Sack nicht zumachen und verlor mit 6:3 4:6 und 8:10. Genauso unglücklich unterlag Robin Reuß (6) knapp in zwei Sätzen. So lagen die Bissinger jungen Wilden schier aussichtlos mit 2:4 nach den Einzeln zurück. So wurde aus dem Fahrer und Spielerpapa Matthias Köpf der Doppeljoker, der zusammen mit seinem Herren 50 Teamkollegen Jochen Hummel das erste Doppel souverän mit 6:0 6:0 gewann. Beinahe ebenso schnell siegte das zweite Doppel T.Köpf/ P. Hummel klar in zwei Sätzen. Spannender ging es im dritten Doppel J. Blankenhorn/J. Köpf zu. Die beiden behielten einen kühlen Kopf und machten mit einem 6:4 6:3 die Sensation und den 5:4 Gesamtsieg perfekt! Ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Nur noch einen Sieg vom Aufstieg entfernt sind die Bissinger Junioren U18 nach dem 4:2 Sieg gegen den TC Dettingen. Jan Köpf (1) und Elias Wirth (3) fuhren klare Zweisatzsiege ein,. Micha Scheu (2) kämpfte bravourös und gewann mit 2:6 6:4 10:5. Luka Weissinger (4) unterlag in zwei Sätzen. Doppel ein mit J. Köpf/E. Wirth machte mit 6:0 6:1 kurzen Prozess, M. Scheu/L. Weissinger unterlagen in zwei Sätzen zum 4:2 Sieg.

Erfahrung gesammelt haben unsere Juniorinnen U15, die zu Gast beim TC Linsenhofen waren. Katharina Herrmann (4) konnte ihr Match gewinnen, Marie Güzel (3) gab alles, verlor jedoch knapp im Match-Tiebreak, Amelie Ecker (1) und Rosalie Fleischhacker (2) waren chancenlos und verloren glatt. So wurden auch beide Doppel jeweils in zwei Sätzen zum 1:5 Endstand verloren.

Bei den Junioren U15 war nach den Einzeln gegen den TC Wendlingen mit 2:2 noch alles drin. Noah Nothdurft (3) und Toni Schaufler (4) gewannen ihre Spiele, Jonas Hummel (1) und Tim Schneider (2) verloren trotz gutem Spiel. Leider gingen beide Doppel an die Gäste aus Linsenhofen. So stand am Abend eine 2:4 Niederlage auf dem Papier.

Nächste Begegnungen

Freitag, 23. Juli
15.00 Uhr       TA TSV Jesingen – Junioren U15
                        Juniorinnen U15 – TV Mittelstadt

Samstag, 24. Juli
9.00 Uhr          Junioren U18 – Salacher TC
14.00 Uhr       TA VfL Pfullingen – Herren 50
                        Herren 60 – TC Königsbronn

Sonntag, 25. Juli
10.00 Uhr       Herren – TC Lichtenwald
                        SPG Gauingen/Hayingen – Damen


Unsere Sponsoren & Partner
Danke an